Mitmachen

Mach mit und werde Freifunker/In!

Bild: augsburg.freifunk.net, CC-SA

  • Nimm Kontakt auf!
  • Stell einen Freifunkrouter auf!
  • Teile deine Internetverbindung mit dem Freifunknetz!
  • Erzähle Freunden und Bekannten von Freifunk!

Du möchtest einen Freifunk-Router aufstellen?

Werde ein Teil des Netzwerkes, indem du bei dir einen Freifunk-Knoten aufstellst.

Du möchtest
  • dich mit dem Freifunk-Netz in deiner Nachbarschaft verbinden.
  • deinen Internet-Anschluss freigeben.
  • den ersten Freifunk-Router in deiner Umgebung aufstellen.
So kannst du mitmachen
  • Besorge einen Freifunk-fähigen Router.
    Unsere Empfehlung für Freifunk-Anfänger*innen:

    • TP-LINK WR841N
    • TP-LINK WR1043ND
  • Installiere und konfiguriere die Freifunk-Firmware.
  • Stelle den Router an einem geeigneten Ort auf (z.B. Fensterbank).

Die fertige Firmware gibt es zum Download hier: Freifunk Erzgebirge Firmware

Weitere Informationen und Hinweise

Wo stehen schon Freifunk-Router?
Schau mal auf der Netzkarte Freifunk Erzgebirge nach. Wenn es bei dir noch keinen Freifunk-Router in der Nachbarschaft gibt, dann sei die oder der Erste!
Benötige ich einen Router für 2.4 GHz oder 5 GHz?
Damit sich ein Freifunk-Router mit einem anderen Freifunk-Router über WLAN verbinden kann, müssen beide Router im gleichen Frequenzband (2.4 GHz oder 5 GHz) arbeiten. Bitte vorher prüfen!
Normalerweise wird das 2.4GHz-Band verwendet (Für Richtfunkstrecken 5GHz).
Können mehrere Freifunk-Router an einem Ort miteinander verbunden werden?
Mehrere Freifunk-Router können über ein Switch mit Netzwerk-Kabeln verbunden werden. Der empfohlene Router hat z.B. ein integriertes Switch.